Über mich

Allgemein:

Geboren 1971 in Tübingen
Geburtsname: Wagner
Verheiratet mit Dr. Anna Buschmeyer, 2 Kinder

Projekte und Themen:

Lernwege – Individuelles Lernen in der Pflegeausbildung ermöglichen beim Pflegebildungszentrum an der Filderklinik (GAB-Projektleitung Jost Buschmeyer)

MEDEA – Erfahrungsgeleiteter arbeitsintegrierter Erwerb von digitalen Medienkompetenzen in der berufsbegleitenden Qualifizierung (Projektleitung: Jost Buschmeyer)

Individuelle Lernbegleitung als Ansatz des arbeitsintegrierten Lernens in der Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit (Projektleitung: Jost Buschmeyer)

EiKu – Kultursensible Einarbeitung in der Altenpflege. (Projektleitung: Elisa Hartmann)

LerndA – Erfahrungsgeleitetes Lernen durch Arbeit. Lernförderliche Arbeitsgestaltung bei qualifizierter, selbstverantwortlicher Arbeit. (GAB-Projektleitung: Claudia Munz)

ProNak – Produktionsbezogene Nachhaltigkeitskompetenz (GAB-Projektleitung: Jost Buschmeyer)

StartMiUp – Unterstützung für akademische Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund (GAB-Projektleitung: Jost Buschmeyer)

Studica – Studieren à la carte (GAB Projektleitung: Anna Maurus)

Take Off – Startbahn ins kreative Berufsleben: Wissenschaftliche Begleitung (GAB-Projektleitung: Claudia Munz)

Dienstleistung als Kunst – Wege zu innovativer und professioneller Dienstleistungsarbeit (KunDien) (Projektleitung: Claudia Munz, Jost Wagner)

Künstlerisch Erfahrungsgeleitet Spielerisch: Management des Informellen zur Förderung innovativer Arbeit (KES-MI) (GAB.Projektleitung: Claudia Munz)

KMU-Netzwerke aufbauen – innovative Methoden zur Erhöhung der Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit von Rumänischen KMUs (NETIMM) (GAB-Projektleitung: Jost Wagner)

Identity and Difference: Creative Artistic Exercises as Didactic Support in Adult Education (ARTID) (Projektleitung: Jost Wagner)

Berufsfeld- und Qualifikationsanalyse: Eurythmisten in sozialen Arbeitsfeldern (Projektleitung: Prof. Dr. Michael Brater)

Studie Qualifikationsbedarf des Bildungspersonals (Projektleitung: Prof. Dr. Michael Brater

Berufliche Tätigkeiten

Seit 2007

Berater und Forscher bei der GAB München – Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung eG.

Beratung, Forschung und Training zu Fragen von Arbeiten und Lernen, lernfreundlicher Organisationsentwicklung, Entwicklung und Umsetzung innovativer Aus- und Weiterbildungskonzepte.

2004 – 2007

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der MPS – Münchner Projektgruppe für Sozialforschung e.V.

2001 – 2004

Studentische Hilfskraft im Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB) Abteilung Zivilgesellschaft und transnationale Netzwerke (bis 2002: Normbildung und Umwelt).

1998 – 2001

Tutor im Fachgebiet Empirische Sozialforschung und Sozialstatistik am bei Prof. Dr. Hans Benninghaus und Prof. Dr. Eckhart Elsner.  Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin

1990 -1992

Vorpraktika für die Erzieherausbildung in der Heimsonderschule Haus Höri Gaienhofen und im Freien Waldorfkindergarten Bremen und Mitarbeit im Dunshane Training College Nass, Republic of Ireland (Ausbildungsinternat für geistig behinderte Jugendliche)

Ausbildung

2019

Fortbildung in E-Moderation beim ZML der FH Joanneum Graz

2016

Fortbildung zum systemischen Organisationsberater beim SySt-Institut München

1997 – 2003

Studium M.A. Soziologie und Neuere Geschichte an der Technischen Universität Berlin

Magisterarbeit zum Thema: Risikokonstruktionen in partizipativen Verfahren der Technikfolgenabschätzung.

1995

Erwerb der Fachhochschulreife durch Zusatzprüfung an der Elisabeth Knipping Schule Kassel

1992 – 1995

Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher am Rudolf Steiner Institut für Sozialpädagogik Kassel

Abschlussarbeit zum Thema: Die Soziale Plastik in der Erziehung – von Joseph Beuys erweitertem Kunstbegriff zu einer Erweiterung der Pädagogik.

1990

Abgang von der Freien Georgenschule Reutlingen (Waldorfschule) mit Realschulabschluss.