Curriculum Vitae

Allgemein:

Geb. 1971 in Tübingen
Geburtsname: Wagner
Verheiratet mit Dr. Anna Buschmeyer, 2 Kinder

Berufliche Tätigkeiten:

  • Seit 2017 Vorstand der GAB München – Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung eG.

  • Seit 2007 Berater und Forscher bei der GAB München – Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung eG.

    Beratung, Forschung und Training zu Fragen von Arbeiten und Lernen, lernfreundlicher Organisationsentwicklung, Entwicklung und Umsetzung innovativer Aus- und Weiterbildungskonzepte.

    Mitarbeit in den Projekten:

    • MEDEA – Erfahrungsgeleiteter arbeitsintegrierter Erwerb von digitalen Medienkompetenzen in der berufsbegleitenden Qualifizierung (Projektleitung: Jost Buschmeyer)
    • Individuelle Lernbegleitung als Ansatz des arbeitsintegrierten Lernens in der Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit (Projektleitung: Jost Buschmeyer)
    • EiKu – Kultursensible Einarbeitung in der Altenpflege. (Projektleitung: Elisa Hartmann)
    • LerndA – Erfahrungsgeleitetes Lernen durch Arbeit. Lernförderliche Arbeitsgestaltung bei qualifizierter, selbstverantwortlicher Arbeit. (GAB-Projektleitung: Claudia Munz)
    • ProNak – Produktionsbezogene Nachhaltigkeitskompetenz (GAB-Projektleitung: Jost Buschmeyer)
    • StartMiUp – Unterstützung für akademische Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund (GAB-Projektleitung: Jost Buschmeyer)
    • Studica – Studieren à la carte (GAB Projektleitung: Anna Maurus)
    • Take Off – Startbahn ins kreative Berufsleben: Wissenschaftliche Begleitung (GAB-Projektleitung: Claudia Munz)
    • Dienstleistung als Kunst – Wege zu innovativer und professioneller Dienstleistungsarbeit (KunDien) (Projektleitung: Claudia Munz, Jost Wagner)
    • Künstlerisch Erfahrungsgeleitet Spielerisch: Management des Informellen zur Förderung innovativer Arbeit (KES-MI) (GAB.Projektleitung: Claudia Munz)
    • KMU-Netzwerke aufbauen – innovative Methoden zur Erhöhung der Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit von Rumänischen KMUs (NETIMM) (GAB-Projektleitung: Jost Wagner)
    • Identity and Difference: Creative Artistic Exercises as Didactic Support in Adult Education (ARTID) (Projektleitung: Jost Wagner)
    • Berufsfeld- und Qualifikationsanalyse: „Eurythmisten in sozialen Arbeitsfeldern“ (Projektleitung: Prof. Dr. Michael Brater)
    • Studie „Qualifikationsbedarf des Bildungspersonals“ (Projektleitung: Prof. Dr. Michael Brater)
  • 2004-2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der MPS – Münchner Projektgruppe für Sozialforschung e.V. Mitarbeit in den Forschungsprojekten:
    • Wissen für Entscheidungsprozesse – Ansätze zu einer dialogisch-reflexiven Schnittstellenkommunikation zwischen Wissenschaft und Politik. (Projektleitung: Dr. Cordula Kropp).
    • „Netzwerkbildung als Beschäftigungsstrategie und Mittel der Unternehmensförderung im Bereich Naturkosthandel“ im Rahmen der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft „MünchenKompetent“ (Projektleitung: Jost Wagner)
  • 2001-2004 Studentische Hilfskraft im Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB) Abteilung Zivilgesellschaft und transnationale Netzwerke (bis 2002: Normbildung und Umwelt). Mitarbeit in den Forschungsprojekten:
    • Konfliktdynamik und Konfliktregulierung im Regime des geistigen Eigentums – Issues of Intellectual Property Rights in Biotechnology (Projektleitung: Prof. Dr. Wolfgang van den Daele),
    • Kommunaler Klimaschutz in Deutschland (Projektleitung: Dr. Kristine Kern).
  • 1998 – 2001 Tutor im Fachgebiet Empirische Sozialforschung und Sozialstatistik am bei Prof. Dr. Hans Benninghaus und Prof. Dr. Eckhart Elsner.  Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin
  • 2000 Werkvertrag mit dem Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB) Abteilung Normbildung und Umwelt (Prof. Dr. Wolfgang van den Daele)
    • Fallstudien zu Konfliktlösungen bei Patentfragen in der Biotechnologie
    • Erstellung einer Internet-Datenbank zum Thema Konflikte bei Patentfragen in der Biotechnologie.
  • 1995 – 1997 Mitarbeit bei der GAB München – Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung.
    U.a. Projektassistenz bei der wissenschaftlichen Begleitung folgender Modellversuche:

    • BAU – Berufsausbildung umgestalten (Ausbildung gegen Gewalt) beim Grone – Bildungszentrum Weimar (Projektleitung: Ute Büchele)
    • Flexible und situative Arbeitsorganisation in der integrierten stationären Altenpflege beim Haus Aja Textor – Goethe Frankfurt/M (Projektleitung: Dr. Michael Brater)
    • IKTH – Informations und Kommunikationstechniken im Handwerk bei der VHS München (Projektleitung: Dr. Michael Brater)
  • 1991 – 1992 Vorpraktika für die Erzieherausbildung in der Heimsonderschule Haus Höri Gaienhofen und im Freien Waldorfkindergarten Bremen
  • 1990 – 1991 Mitarbeit im Dunshane Training College Nass, Republic of Ireland (Ausbildungsinternat für geistig behinderte Jugendliche)

 

Ausbildung:

  • 2016 Fortbildung zum systemischen Organisationsberater beim SySt-Institut München
  • 1997-2003 Studium M.A. Soziologie und Neuere Geschichte an der Technischen Universität Berlin
    • Magisterarbeit zum Thema: Risikokonstruktionen in partizipativen Verfahren der Technikfolgenabschätzung.
  • 1995 Erwerb der Fachhochschulreife durch Zusatzprüfung an der Elisabeth Knipping Schule Kassel
  • 1992 – 1995 Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher am Rudolf Steiner Institut für Sozialpädagogik Kassel
    • Abschlussarbeit zum Thema: Die Soziale Plastik in der Erziehung – von Joseph Beuys erweitertem Kunstbegriff zu einer Erweiterung der Pädagogik.
  • 1990 Abgang von der Freien Georgenschule Reutlingen (Waldorfschule) mit der Mittleren Reife